News

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Health 4.0,
an dieser Stelle informieren wir Sie über Neuigkeiten zur Health 4.0 2018.
Melden Sie sich jetzt an!


Grußwort des Wirtschaftsministers NRW Andreas Pinkwart an die Health 4.0-TeilnehmerInnen

Große Umbrüche und damit verbundene Herausforderungen kennzeichnen unsere Zeit. Die Digitalisierung erfasst alle Branchen und Lebensbereiche. Der Gesundheitssektor arbeitet in seinem Kernbereich allerdings noch analog. Gleichzeitig gibt es im Gesundheitswesen einen hohen Bedarf an schneller Kommunikation und die Notwendigkeit, große Datenvolumina zu strukturieren und zu nutzen. Der Druck, diese Prozesse zeitgemäß digitalisiert zu organisieren, ist daher groß.
Nordrhein-Westfalen übernimmt bei der Digitalisierung der Gesundheitswirtschaft eine Vorreiterrolle etwa bei der Erprobung der elektronischen Gesundheitskarte oder als Standort zahlreicher innovativer Unternehmen der Gesundheits-IT. Ein enormes Potenzial wird hierbei sichtbar: Daten, die bisher nur parzelliert an unterschiedlichen Stellen vorlagen, werden zusammengeführt und sind künftig am Ort und zur Zeit der Behandlung des Patienten verfügbar. Die Effizienz und die Qualität der gesundheitlichen Versorgung können durch digitalisierte Prozesse in der Gesundheitswirtschaft zum Nutzen der Patienten sowie des ärztlichen und pflegerischen Personals gesteigert werden.
Damit bereiten wir uns auf die gesundheitlichen Herausforderungen vor, die durch die demographische Entwicklung und neue Schwerpunkte der gesundheitlichen und pflegerischen Versorgung in den Vordergrund treten. Die Digitalisierung wird dazu beitragen, Sektorengrenzen zu überwinden und Prozesse im Gesundheitswesen zu verändern. Die Rollen der verschiedenen Akteure werden sich ändern. Patienten werden in die Lage versetzt, Verantwortung für ihre Gesundheit zu übernehmen und ihre Krankheiten zu managen. Prävention und Gesunderhaltung werden einen größeren Stellenwert erhalten.
Die hierfür erforderliche Technik ist vorhanden und muss zur Anwendung kommen. Die Unternehmen der Gesundheits-IT sind bereit, ihre Produkte und Dienstleistungen in Deutschland auf den Markt zu bringen. Voraussetzung dafür ist, dass insbesondere die Krankenhäuser entsprechende IT-Investitionen tätigen.
Wir müssen die Chancen der Digitalisierung besser nutzen zum Wohle der Patienten, die einen Anspruch auf eine qualitativ hochwertige Versorgung haben. Die Digitalisierung der Gesundheitswirtschaft muss in einem der führenden Wohlfahrtsstaaten einen deutlich höheren Stellenwert haben als bisher. Hierzu ist es notwendig, dass alle Akteure in der Gesundheitswirtschaft die Chancen erkennen und an Ihrer Nutzung gemeinsam arbeiten.


Moderator Prof. Ehlers begrüßt die Health 4.0 Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Health 4.0 – Der Innovationskongress 2018 steht für Innovation, Qualität und Nachhaltigkeit.

Die vernetzte Welt generiert neue Werte, Normen und Ansprüche und besitzt eine starke transformative Kraft, die das heute bekannte Gesundheitswesen verändern wird. Wie in anderen Gesellschaftsbereichen erleben wir auch hier einen grundlegenden Paradigmenwechsel. Ziel der Digitalisierung ist es, die Versorgung in Deutschland zu verbessern und Prozesse effizienter zu gestalten. Der digitale Fortschritt soll bei allen Menschen ankommen.

Die größte Chance der Digitalisierung liegt in der Vernetzung, der Telemedizin und der Entwicklung neuer Therapiemöglichkeiten. Medizin 4.0 steht für die Verknüpfung von medizinischer Versorgung und Informations- und Kommunikationstechniken. Die ersten Digitalisierungsprozesse haben bereits begonnen. Das E-Health-Gesetz ist im Januar 2016 in Kraft getreten; die elektronische Gesundheitskarte wurde eingeführt, Patientenakten werden bereits digitalisiert, Medical Apps sind Bestandteil unseres Alltags und auch bei der Telemedizin gibt es Positives zu berichten.

Die Digitalisierung muss aber auch rechtlichen Standards genügen; welche rechtlichen, politischen und wirtschaftlichen Weiterentwicklungen notwendig sind, um die Digitalisierung der Medizin in die richtige Richtung zu lenken, werden wir auf diesem Kongress beleuchten können.

Gemeinsam dürfen wir uns auf ein vielseitiges Angebot an spannenden Diskussionsrunden und Vorträgen zur Gesundheitspolitik nach den Wahlen, zu der Situation der Digitalisierung in den Krankenhäusern, der Entwicklung der Telemedizin und Robotics, den zukünftigen Veränderungen der Arzneimittel und Apotheken sowie den Auswirkungen auf den Patienten und vieles mehr freuen.

Medizin 4.0 ist unsere Gegenwart und Zukunft; wir alle werden an ihr teilhaben und sollten bei dem Prozess mitwirken. Deshalb wünsche ich uns allen für den Innovationskongress 2018 zwei spannende Tage mit vielen interessanten, weiterführenden Gesprächen und neuen Erkenntnissen über die Digitalisierung der Medizin.

Ihr

Prof. Dr. iur. Dr. med. Alexander P. F. Ehlers
Fachanwalt für Medizinrecht
Facharzt für Allgemeinmedizin


Programm zur Health 4.0 2018 freigeschaltet

Das vollständige Programm der Health 4.0 in Düsseldorf ist ab sofort freigeschaltet. Nutzen Sie gerne die Möglichkeit, sich vorab über unsere Top Experten und die vorgesehenen Themen zu informieren.

Hier werden auch eventuelle kurzfristige Programmänderungen veröffentlicht, die nach Redaktionsschluss des Programmhefts bekannt wurden. Der Versand der Broschüren wird in Kürze beginnen.

Online-Version der Kongressbroschüre

Gerne können Sie sich auch unter dem folgenden Link online anmelden:

Online-Anmeldung


Global HealthCare Futurists Panel

Meet international experts in hospital readmission, gamification in medicine, lab diagnostic reformers and fearless serial entrepreneurs. All of them innovation thought leaders in healthcare and award winning experts in their field. Panelists will come from different countries such as the US, France, Spain, the UK etc. and will deliver an insight on their field of innovation and how they see the future of healthcare that they are currently shaping. You will be able to meet and great with those who will change the face of healthcare as we know it. Get impulses, inspiration and innovation.

The panel will be held in English. Translators will be available.


Teilnahme von Prof. Montgomery bestätigt

Wir freuen uns über die Zusage von Prof. Dr. Frank-Ulrich Montgomery. Am zweiten Kongresstag der Health 4.0, dem 17. Januar 2018, dürfen wir den Präsidenten der Bundesärztekammer in Düsseldorf begrüßen.


6 Gründe bei der Health 4.0 auf jeden Fall dabei zu sein – Die Broschüre folgt in Kürze

  • Stellen Sie mehr als 50 Referenten aus Deutschland und der Welt genau die Fragen, die Ihnen unter den Nägeln brennen
  • Erleben Sie in innovativen Projektvorstellungen wertvolle Neuerungen der Gesundheitsbranche
  • Gestalten Sie Ihr individuelles Programm aus vielen parallelen Vorträgen
  • Treffen Sie unsere Referenten in den Pausen am „Point of Action“
  • Networken Sie in den Pausen und während der Abendveranstaltung
  • Treffen Sie unter den Referenten und den Teilnehmern das Who-is-Who der Gesundheitsbranche

Die Themenschwerpunkte vor Ort

Health and Politics

  • Gesundheitspolitik nach den Wahlen: Was wird sich in Bund und den Ländern ändern?
  • Erste Bewertung von Innovations- und Strukturfond

Brennpunkt Krankenhaus

  • Versorgungsauftrag zwischen Wirtschaftlichkeit und medizinischer Notwendigkeit
  • Technik- und Managementinnovationen auf dem Prüfstand
  • Neuordnung von Prozessen im Krankenhaus durch Digitalisierung?
  • Hospital Engineering und persönliche Zuwendung
  • Die Krankenhausapotheke der Zukunft

Digitalisierung, IT und Cybersicherheit im Gesundheitswesen

  • Telemedizin im Gesundheitswesen: Übernimmt die Technik die Rolle der Diagnose und Prävention?
  • 3D-Druck, Robotics and Future-Techologies
  • IT-Security und Critical Infrastructures
  • Präsentation des ersten Medizinhackathons zum Thema „Arzneimitteldistribution der Zukunft“
  • Digitalisierung, Datenschutz und optimale Behandlung – Der Patient zwischen Individualisierung und Standardisierung
  • Quantensprünge durch neue Technologien? 3D-Druck und Robotics im Fokus

Orphan Diseases – innovative Strategien zur Bekämpfung seltener Krankheiten

Global HealthCare Futurists Panel

  • Meet international experts in hospital readmission, gamification in medicine, lab diagnostic reformers and fearless serial entrepreneurs. All of them innovation thought leaders in healthcare and award winning experts in their field. Panelists will come from different countries such as the US, France, Spain, the UK etc. and will deliver an insight on their field of innovation and how they see the future of healthcare that they are currently shaping. You will be able to meet and great with those who will change the face of healthcare as we know it. Get impulses, inspiration and innovation.

Wir hoffen mit der Themenauswahl – der Vielfalt der deutschen Gesundheitsbranche entsprechend– Ihr Interesse geweckt zu haben und freuen uns auf Ihre Teilnahme und angeregte fachliche Diskussion mit der Vielzahl unserer Experten.


Teilnahme von Minister Pinkwart bestätigt

Wir freuen uns über die Zusage von Minister Andreas Pinkwart, Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie NRW. Zur Eröffnung der Health 4.0 am 16. Januar 2018 in Düsseldorf dürfen wir den frisch ernannten Minister begrüßen.


Ihr Kongresspräsidium

gerne möchten wir Ihnen heute Ihr Kongresspräsidium vorstellen. Folgende Experten sind an der thematischen Ausrichtung und der konzeptionellen Planung aktiv beteiligt:

  • Prof. Dr. Britta Böckmann, Medizinische Informatik, FH Dortmund
  • Prof. Dr. Angela Brand, Professor of Social Medicine & Public Health Genomics, Maastricht University
  • Dr. Tobias Gantner, Geschäftsführer, HealthCare Futurists GmbH
  • Prof. Dr. Wolfgang Goetzke, geschäftsführender Vorstand, Gesundheitsregion KölnBonn e.V.
  • Prof. Dr. Josef Hilbert, Geschäftsführender Direktor, Institut Arbeit und Technik (IAT) der Westfälischen HS
  • Prof. Dr. Stephanie Stock, Kommissarische Institutsleitung, Institut für Gesundheitsökonomie der Universität zu Köln

Lesen Sie hier mehr zu den News der letzten Jahre.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.